top of page

iRobot Factory Schule werden

Sie sind Schulleitung, Lehrkraft o.ä. an einer Schule und benötigen digitale Unterstützung in den Bereichen Technik, Informatik und Berufsorientierung? Dann könnte die I-Robot-Factory Software für Sie eine gute Ergänzung sein. Es sind nur wenige Schritte nötig, um die Software und die Auszeichnung als I-Robot-Factory-Schule zu erhalten.

"Insgesamt ist die Software eine tolle Verbindung zwischen spielerischem Lernen und fachlichen Inhalten. Sie erspart die Beschaffung ganzer Materialsätze in den Schulen und stellt somit einen wertvollen Beitrag zum Lernen mit und über digitale Medien dar (Robotik bzw. Informationstechnik ist aus meiner Sicht ein elementarer Beitrag zur digitalen Bildung, die derzeit in aller Munde ist).​"

 

- Dr. Kai Christian Tönnsen, Europa-Universität-Flensburg

"Die Software hat einen hohen Aufforderungscharakter und der Gamification-Aspekt sorgt mit dem allmählichen Ansteigen des Schwierigkeitsgrades dafür, dass die Schüler*innen motiviert bei der Sache bleiben. Es wird gespielt und parallel gelernt. Auch ergibt sich mit Hilfe der Levelaufgaben regelrechter Wettbewerbsgedanke: Wie muss man an der Gestaltung des Roboters tüfteln, um ihn noch eine Sekunde schneller zu machen? So ist ein stetiges Nachdenken über Verbesserungsmöglichkeiten, ein Überlegen, ein Ausprobieren unerlässlich. Dieser Challenge-Charakter ist sehr motivierend."

- Wiebke Kontzog, Lehrkraft der Humboldtschule Hannover 

Die Realschule Wedemark (zuständig Bereich Technik: Herr Dominik Spittmann) ist bereits ausgezeichnete I-Robot-Factory-Schule.

 

Die nachfolgenden Schulen arbeiten derzeit ebenfalls an der Umsetzung der Meilensteine zur I-Robot-Factory-Schule:

  • Calenberger Schule Pattensen 

  • Humboldtschule Hannover

  • IGS Stöcken 

  • IGS Südstadt Hannover

  • Leibniz IGS Langenhagen

  • Realschule Calberlah

  • St. Ursula Schule Hannover 

 

Wir freuen uns über weitere Schulen, die ebenfalls Interesse daran haben I-Robot-Factory Schule zu werden. Für weitere Informationen melden Sie sich gerne direkt telefonisch (0511 / 5430 5988) oder via Mail (soppermann@einfachgenial.org) bei Sabine Oppermann.

bottom of page